Lesung mit Olga Tokarczuk ausverkauft / Verlegung in den Kaiserbädersaal in Seebad Heringsdorf

Seebad Heringsdorf, 3. September 2020. Die aufgrund der Corona-Pandemie verschobenen Usedomer Literaturtage feiern mit Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk am Freitag, den 11. September 2020 einen ersten literarischen Höhepunkt, bevor die Literaturreihe vom 3. bis 5. Dezember 2020 weitere literarische Hochkaräter auf Usedom begrüßt. Die moderierte Lesung wird vom Seetelhotel Esplanade in das wenige Meter entfernte Maritim Hotel Kaiserhof in Seebad Heringsdorf verlegt und beginnt 19:30 Uhr. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Besucher werden gebeten die ausliegenden und auf www.usedomerliteraturtage.de angegebenen Hygieneregeln zu beachten. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Olga Tokarczuk erhielt bereits 2012 den Usedomer Literaturpreis und kehrt nun als Literaturnobelpreisträgerin zu den Usedomer Literaturtagen zurück. 2019 erhielt sie die höchste Auszeichnung, die eine Autorin erhalten kann. Die Nobelpreisjury zeigte sich insbesondere von ihrem auf Deutsch erschienenen Roman „Die Jakobsbücher“ beeindruckt, aus dem sie bei den Usedomer Literaturtagen lesen wird, und rühmte die „erzählerische Vorstellungskraft“ der Autorin, die „mit einer enzyklopädischen Leidenschaft das Überschreiten von Grenzen als Lebensform symbolisiert“.

Als deutsche Sprecherin erleben Besucher die aus Film- und Fernsehen bekannte Schauspielerin Annett Renneberg, die Besucher der Usedomer Literaturtage bereits aus Lesungen mit der Krimiautorin Donna Leon kennen. Es moderiert Joachim Dicks. NDR Kultur überträgt die Lesung am 27. Dezember, 20 Uhr in der Sendung „Sonntagsstudio“.