04.12.2020 11:00 Uhr

Beethoven und ich

Freitag, 4. Dezember 2020, 11 Uhr, Tourismusservicezentrum, Seebad Heringsdorf (Delbrückstraße 69, 17419 Seebad Heringsdorf)

Großer Poetry Slam in Zusammenarbeit mit Theresa Steigleder (Poetry-Slammerin), Paula Rädke (Poetry-Slammerin) und Alexander Girod (Pianist und Moderator) sowie Beate Metz (Gewinnerin des PoetrySlam-Wettbewerbs)

Ludwig van Beethoven gilt für Viele auch als Verfechter von Demokratie, Menschenrechten und Freiheit. Schillers Ode an die Freude begeisterte ihn dermaßen, dass er das Gedicht in seiner 9. Sinfonie vertonte, was noch niemand vor ihm in einem großen Orchesterwerk wagte. Das Meisterwerk ist heute unsere Europahymne und steht für „Einheit in der Vielfalt“. Nach einem Impuls über Beethovens Leben und Schaffen von Musikpädagoge und Pianist Alexander Girod, versuchen die Poetry-Slammerinnen Theresa Steigleder und Paula Rädke (Landesmeisterin MV 2019 im Poetry Slam) den Groove des Meisterkomponisten in die Gegenwart zu übersetzen. Zugleich präsentiert die Gewinnerin des von Usedomer Literaturtagen und Konrad-Adenauer-Stiftung veranstalteten Workshops „Beethoven und ich“, Beate Metz ihren Siegertext: „Deine Rechte“ – ein ergreifendes Plädoyer für die Menschenrechte. Gedanken über Menschrechte und ein demokratisches Miteinander werden in diesem PoetrySlam in Worten und Rhythmen lebendig. Zuschauer sind herzlich beim Gemeinsam.Demokratie.Gestalten. willkommen!